SINZINGER LINDE - Okt. 2013
KOHLEZEICHNUNGEN
LINOLSCHNITTE
AQUARELLE
PASTELLE
ACRYL
GOUACHEN
ÖL
PLASTIKEN u. SKULPTUREN
ZEICHNUNGEN
KREIDE
FOTOGRAFIEN
Interview
Einige Erläuterungen
Sudelseite
Parergon

Fotografie

René Magrittes Reich der Lichter....

...kann überall gesehen werden, erhebt aber keinen Anspruch auf Qualität.







ANKLICKEN


__________________________________________________________________________________________________________________________________________________




Morgenschatten statt Morgenröte.




Wenn schon keine Morgenröte, dann ein bisschen (musikalisches) Abendrot.

Gesungen von Lucia Popp (1939-1993). Eine von Hausers Lieblingsängerinnen.

Es dirigiert einer der größten Dirigenten des 20. Jahrhunderts, Sir Georg Solti: ANKLICKEN


____________________________________________________________________________________________________________________________________________________




Fischer von Erlach




Dichtung und Wahrheit

Die allgemeine natürliche Religon bedarf eigentlich keines Glaubens: denn die Überzeugung, daß ein großes hervorbringendes, ordnendes und überzeugendes Wesen sich gleichsam hinter der Natur verberge, um sich uns faßlich zu machen, eine solche Überzeugung dringt sich jedem auf.

Goethe, Dichtung und Wahrheit, Bd. VI/Bertelsmann, S. 133

O ihr kurzsichtigen deutschen Religions-Philosophen, die ihr uns die Tatsachen des religiösen Bewußtseins an den Kopf werft, um unsere Vernunft zu betäuben und uns zu Knechten eures kindischen Aberglaubens zu machen, seht ihr denn nicht, daß die Tatsachen ebenso relativ, so verschieden, so subjektiv sind, als die Vorstellungen der Religionen?
Waren die Götter des Olymps nicht auch einst Tatsachen, sich selbst bezeugende Existenzen? Galten nicht auch die lächerlichsten Mirakelgeschichten der Heiden für Fakta? Waren nicht die Engel, auch die Dämonen historische Personen? Sind sie nicht wirklich erschienen?....O ihr großen tiefsinnigen Philosophen, studiert doch vor allem die Sprache des Esels Bileams ! ....

Ludwig Feuerbach, Das Wesen des Christentums, Reclam, S. 311 f.


________________________________________________________________________________________________________________________________




Makabres







Äquivok




Vom Phrygischen zu E-Dur. 4. Brahms, 2. Satz




11.5.2017

Auf 1800 m Höhe.




Schöne Aussichten




Schräge konkave und konvexe Durchsicht




Camille Saint-SaŽns' Schwan




Der Schwan bei Camille Saint-Saëns: ANKLICKEN

Der Schwan bei Rilke: ANKLICKEN

___________________________________________________________________________________________________________________________________________




Konfirmation im 20. Jahrhundert und Trakls Taufkirche.




Zusätzlich ein paar Worte ANKLICKEN



_______________________________________________________________________________________________________________________________________________




Membrane




Das Ganze ist unbegreiflicher

als das Mehr der Summe seiner Teile.







-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Korrelation. (Auch hier "Ceci n'est pas une pipe")

E. Kris; F. X. Messerschmidt

   
   



Spiegelreflex mit Handykamera




Schräge Terrassenschutzstäbe




Gespiegelte Reflexe einer Ausstellung




Alfred Hrdlicka




Schüler von Wotruba, der wiederum ein Schüler von Hanak war.

Die abgebildete Skulptur ist in Salzburg schwer auffindbar, obwohl sie im Stadtkern an einer Wand befestigt ist.




Marmorsaal im Februar 2017. An- u. Abschwellen

   
   



Ansichtssache

Ein Fenster ist ein Fenster ist ein Fenster.




Dort, wo Marmor und Nagelfluh zusammenstoßen

...endet auch die kunstvolle Verkröpfung. Januar 2017




2016 - Ein neues Jahr, ein neues Glück...

Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)




In einer europäischen Musikstadt




Offener Innenhof einer deutschen Provinzstadt




Spirit of Mozart (Abramamovic)...

...aus der Froschperspektive. Grimms Itsche. Einfach zum Nachdenken.




Neue Mittel und Wege für Aussagen




Ausgediente Gleise mit Weiche




An alten Schienen
Wollen immer noch die Weichen dienen.

Sie funktionieren.


__________________________________________________________________________________________________________________________________________________




Schanigarten-Szene




"Verstehst', was i man?"




Zufallsperformance




"Wir sind der Steg / Der Steg ist uns";




Bevor die Massen an Menschen, die auf diese Seite gucken, bis zur Bewusstlosigkeit im Netz nach dem Urheber dieses Zitats suchen: Es stammt aus Martin Heideggers "Sach-Verhalt". Aber Vorsicht! Ohne Vorwissen lohnt es sich nicht, sich mit Heidegger zu beschäftigen. Hier noch ein Link dazu, als kleine Kostprobe ANKLICKEN




_________________________________________________________________________________________________________________________________________________




Schneetraum...

... auf rau(h)em Stein. Januar 2016




Zu den Erläuterungen ANKLICKEN



__________________________________________________________________________________________________________________________________________







2015 - Zum Jahresende:

Mutter spricht mit ihrem Sohn über Skype. Fotografiert vom TV-Bildschirm.




Vergriffen




Erdiger Modulor hat das Feld geräumt




Dazu eine Zeichnung ANKLICKEN


___________________________________________________________________________________________________________________________________________




Salzburg 2016 // Bad Griesbach 2015




"Nichts war noch vollendet, eh ich es erschaut..."




Dani Karavans "Misrach" und Ringelspiel




Erinnerung an Karl Jaspers Achsenzeit, Schneetiara




Seh-Erlaubnis 1




Seh-Erlaubnis 2




Enharmonie




Jedesmal wenn Hauser an dieser Stelle am Regensburger Neupfarrplatz vorbei kommt, erinnert er sich an das Memorial Walter Benjamin in Portbou, das Dani Karavan gestaltet hat. Es muss einen beabsichtigten Zusammenhang geben, da der Künstler am Neupfarrplatz ein begehbares Relief geschaffen hat. Bisher aber konnte Hausers Annahme niemand bestätigen.

Hier einer der vielen Links über die Gedenkstätte in Portbou ANKLICKEN



______________________________________________________________________________________________________________________________________________




Zimmer mit (stimmungsabhängiger) Aussicht




Heidideldi!




Zwei Rosenkränze, beide ohne Rosen

Der Hintergrund darf uneben sein. Konnotationen: "Rose is a rose is a rose is a rose." (is a rose).




Oder:
Wen nicht die Dornen ritzen,
bricht schwerlich Rosen ab.
(Gryphius)
Jedoch: Je mehr Rosen wir abbrechen, desto weniger werden wir von den Dornen "geritzt". Wir ahnen immer mehr, an welchen Stellen sich die Dornen befinden könnten.

Oder ein anderer Assoziationsstrang:
Die Ros` ist ohn warum.
Sie blühet, weil sie blühet.
Sie acht nicht ihrer selbst,
fragt nicht, ob man sie siehet.

(Angelus Silesius)

Oder: Sunder warumbe (Meister Eckhart)

________________________________________________________________________________________________________________________________________________




Est-ce que vous êtes embarqué?




Einmal kurz abschweifen ANKLICKEN


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________




A.E.I.O.U. von Anselm Kiefer




Das begehbare Kunstwerk war leider nicht begehbar, obwohl Hauser zur Öffnungszeit vor Ort war. Deshalb hat Hauser von außen Bilder mit Spiegelungseffekt aufgenommen.

Einiges zu diesem Kunstwerk ANKLICKEN

________________________________________________________________________________________________________________________________________




panta rhei







_____________________________________________________________________________________________________________________________________________




Quintessenzen inmitten der Natur; bei Tag u. Nacht




Stuhllehnelaunen




Pygmalion. Dann nurmehr mein Spiegelbild




Mozart und Lüpertz

Die Bildperspektive hat Hauser ausgewählt.




Hier die berühmte Stelle aus Mozarts Brief an seinen Vater: ". . . da schmeist er mich zur Thüre hinaus, und gibt mir einen tritt im hintern. - Nun, das heißt auf teutsch, daß Salzburg nicht mehr für mich ist; ausgenommen mit guter gelegenheit dem H. grafen wieder ingleichen einen tritt im arsch zu geben, und sollte es auf öfentlicher gasse geschehen...."

Die Mozart-Skulptur von Markus Lüpertz ist für Hauser sehr aussagekräftig und hervorragend platziert. Das Gesicht Mozarts wendet sich dem Hauptportal der Markuskirche zu. Ob Mozart einige Aussprüche seines Zeitgenossen Voltaire kannte, bleibt offen. Lüpertz dürften sie sehr wohl bekannt sein. Eines der vielen Zitate lautet: Écrasez l'infâme!



________________________________________________________________________________________________________________________________________________




Herbst 2015, "Alles ist Blatt"




Pilaster (täuschungsanfällig)




Zwei Schwächen stützen einander...




...und werden zu einer Stärke.

Diese Rindenstücke stammen von einer Linde, die 2013 gefällt wurde. Hauser hat die beiden dickeren Rinden mit Gips überzogen und künstlerisch bearbeitet. Auf der Unterseite PLASTIKEN u. SKULPTUREN sehen Sie die Abbildungen von dem sehr aussagekräftigen Stück mit dem Titel "Zwischen Rinde und Borke" ANKLICKEN


Noch anderes zum Fällen dieser wunderschönen und wundersamen(!)Linde Unsere Linde wurde gefällt (Fremdeinwirkung)


____________________________________________________________________________________________________________________________________________







Oversized - Konvenienzmanschette




Neubau über Wellblechhütte. Keine Favela




Oktober 2017










Die Helmut-Lachenmann-Rolltreppe




Erklärung zum Bildtitel finden Sie HIER


____________________________________________________________________________________________________________________________________________










Zur Parergon-Seite ANKLICKEN


_______________________________________________________________________________________________________________________________________







Apotropäisch




Verweile doch! D i e Wette

 



Gefrorenes Licht




ANKLICKEN




__________________________________________________________________________________________________________________________________________________




Wunschlos unglücklich (frei nach Peter Handke) Die einsame Münze




Augen offen halten - nichts inszenieren,...




...dann kann es zu solchen Zufällen kommen. Ein bisschen mehr dazu ANKLICKEN


_____________________________________________________________________________________________________________________________




Zufällig dringt Sonnenlicht durch eine...

...Wasserflasche für kurze Zeit auf das Mauspad. Auf der rechten Seite sind Spektralfarben zu erkennen.







Fenster als Sehnsuchtsmotiv

Fernweh im Bahnhofsmilieu. (Das Fensterglas wurde mittlerweile erneuert)




Weltausschnitte




Die Chemotherapie hattest du gemeistert. Auch die "moderne Frisur"danach hat gleich zu dir gepasst.




Sergej Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 ANKLICKEN

Infos darüber bei Wiki oder in Ihrem Konzertführer

Vladimir Horowitz
Alfred Brendel
Martha Argarich
Hélène Grimaud

Durch seine Ehefrau Astrid fand Hauser großen Zugang zu diesen hervorragenden Klaviervirtuosen.


======================================================================================================
======================================================================================================
======================================================================================================




Mauer. Durch verregnete Windschutzscheibe fotografiert










Kombination




Stühle, geordnet

Die Stühle sind gerichtet H. v. Hofmannsthal - Reminiszenz






Zu den Erläuterungen Hugo von Hofmannsthal




_________________________________________________________________________________________________________________________________________________













Ein Durchguckerl mit kleiner Schräglage













Epigenetische Landschaft.... ...hat immer eine gewisse Unschärfe




Zugänge (u. Ansichtssache)




4'33''




Quaderfisch beim Flirten




Einfach zum Nachdenken...







Vorweggenommenes




https://www.youtube.com/watch?v=JniKV4vp4iY


______________________________________________________________________________________________________________________________________________
______________________________________________________________________________________________________________________________________________
______________________________________________________________________________________________________________________________________________




Bierdeckel




Unterarmgehstützen




Wieso Heinrich Heine?

Denk ich nicht an Deutschland, sondern eher an Donald Judd (1928-1994)







Salzburg, 10. Dezember 1961

Unser verwitterter Gartenengel mit deinem Kinderfoto.




https://www.youtube.com/watch?v=izQsgE0L450


==========================================================================================================
==========================================================================================================
==========================================================================================================





Fluchtpunkt-Perspektive




.................................. und Dr. Gachet




Navifehler I




Navifehler II




Navifehler III




Kräftemessen

Es ist leichter von oben herabzudrücken, als von unten hinauf.




Oder: Es ist leichter von oben hinabzudrücken, als von unten herauf. Je nachdem, wo man sich selber befindet.




_______________________________________________________________________________________________________________________________________________




Amsel kam zum Sterben in unseren Garten




Der Radiergummi (das Klavier - immer dabei).




Formendurchlauf von Seh-Erfahrungen




Offener Dreipassbogen. Darüber: Kimme und Korn




"Zunächst war ich 'beleidigt' und trotzig,...."




Lustiger Wunsch des Fotografen

Wo gibt es eine Handykamera mit Teleobjektiv, mit der man noch dazu um die Ecke fotografieren kann? Dann wäre auch das zweite Foto (oben) gelungen. Obendrein hatte der Fotograf vergessen, den Ton von der Handykamera auszuschalten... Ein sehr schlauer Junge.


________________________________________________________________________________________________________________________________________







Zwergerlhand und Menschenkopf in Salzburg







Wenn Steine sprechen (könnten)




"...Menschen redeten nicht zu ihm. Steine sprachen."
Rilke über August Rodin - etwas aus dem Zusammenhang gerissen. Hier anklicken zur ganzen Buchseite ANKLICKEN

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________




Doktor Theophrastus




Erziehungsdetail in der Mitte des 20.Jahrhunderts:

In einem geschlossenen Raum - wird die Kopfbedeckung abgenommen!




Chamfort, 13. April 1794

 



Gefahrenzeichen. Nur Wellenspiele, keine Flut.




Giovanni de Dondi; der Vergessene. Formendurchlauf




Uhrkirchturm

Schon lang ist es so weit,
dass die Uhr misst ihre eigne Zeit.
Am Kirchturm könnt ihr es bemerken.

Wen soll es noch bestärken,
wenn die Zeit sich selber misst,
wo so mancher sie vermisst.

Kirchturmuhr



______________________________________________________________________________________________________________________________________________




Sting: https://www.youtube.com/watch?v=eltzuoWWVEU




Honi soit qui mal y pense




Aus einem Nachruf auf William H. Gass

(Foto oben). Schriftsteller u. Philosoph (1924 - 2017)







22. November 2015




Volksspiritismus

Bereit für das Kaffeesatzlesen




Wichtige Verzweigungshilfe




Metamorph/Innehalten. Formendurchlauf




Rive droite - rive gauche




Zentrierung




"...and our little life/Is rounded with a sleep." The Tempest, IV,1




8. Mahler - Schlussgesang - Scala (1963 ?)




Rupertiwinkel




In einem kleinen Städtchen.

In einer kleinen Konditorei.

In einem kleinen Regal.

Ein kleines Gästebuch.



______________________________________________________________________________________________________________________________________________




Zusammengehörendes




Der Fotograf vervollständigt das Foto. Somit wird auch er einmal mitfotografiert (von einem Fotografen - no na!).




Zusammengedrängtes zusammengefügt




Raum ist der Bereich, indem der Mensch geformt wird.

Kenzo Tange


__________________________________________________________________________________________________________________________________________________




Vollendetes Werk




Zu den Erläuterungen bitte ANKLICKEN




____________________________________________________________________________________________________________________________




Drei Damen aus dem Publikum. Wahrnehmungen.




Joseph Beuys' Hut

"Ei Vater, sieh den Hut dort auf der Stange." Wilhelm Tell, III/3




Link zu den Eräuterungen ANKLICKEN






Januar 2017

Die Winterreise

Winterimpression Januar 2017




Gilgamesch-Epos, XII. Tafel




Selfies am Wallersee (15.4.17)




metamorphös




Zwielicht des Bewusstseins




   



Unter gewissen Umständen werfen auch Zwerge lange Schatten.

Schlag nach bei K.K.


___________________________________________________________________________________________________________________________________________________




Stadtspaziergang mit seinen Zufällen







Höllrigl/Sbg.2017

21. März 2017




Mai 2019




Zu einem Erinnerungsfoto anklicken




Impressum